Sagt die Seele zum Körper:

"Ich brauche jetzt Deine Hilfe, mein Mensch hört nicht auf mich."

"Das tue ich doch gerne", antwortet der Körper.
"Ich werde einfach krank, dann MUSS er auf uns hören".

 

Körper und Geist sind eine Einheit, die nicht getrennt von einander reagiert.


Sind wir im Ungleichgewicht?

Gibt es immer wieder Dinge, Worte, Reaktionen die mich aus meiner Ballance bringen?

 

Unser Körper ist ein komplexes System. Es gibt nicht nur Kopf, Geist, es gibt auch die Körperebene. Versuche diese beiden Hälften zu trennen, erzeugen Dysballancen.


Der Körper verfügt über ein Gedächnis, das Körper/ Zellgedächnis. Er vergisst nicht. Alles was ich Glaube unter Kontrolle, zu haben ist leider oft ein Trugschluss. Unser Unterbewusstsein hilft uns dabei Unangenehme Dinge für uns zu Sichern. In der Psychotherapie nennt mann diese Fähigkeit Abwehr. Bis zu einem bestimmten Punkt ist diese Abwehr sehr wichtig für uns. Bricht diese Abwehr zusammen, entstehen Krankheiten auf geistiger- und körperlicher Ebene. Unser Körper benutzt dann die Krankheit als Signal. - Hier stimmt etwas nicht, es muss etwas unternommen werden.- 

D.h. arbeite ich auf geistiger Ebene, versuche ich über "Kopfprozesse"Systeme zu verändern, sollte ich dabei auch auf meinen Körper achten. Und Umgekehrt. Versuche ich ausschliesslich auf Symptom- Ebene zu arbeiten, verändere aber meine Denkprozesse nicht, verstehe die Ursache der Erkrankung nicht, besteht die Gefahr, dass neue Krankheiten entstehen.

 

Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, arbeite ich parallel zur Hypnose auch mit Energetischer Körperarbeit.

 

 

 

 

 

Dein Weg ...

 

Dein Ziel ...